Zu den bei Vereinsgründung bereits bestehenden Kleiderstuben in Neuenburg und Schallstadt (jetzt Norsingen), ist eine weitere in Breisach hinzu gekommen. In diesen Kleiderstuben bieten wir alles für die werdende Mutter, das Baby und eventuelle Geschwisterkinder an, für jene Familien, die in akuter wirtschaftlicher Not sind.

All diese Dinge werden uns großzügig von Spendern überlassen. Sie werden sortiert und wenn nötig gewaschen. Die Empfänger verpflichten sich, die erhaltenen Gegenstände nicht zu veräußern. Wo es vertretbar ist, bezahlen die Hilfesuchenden einen kleinen symbolischen Unkostenbeitrag. Große, gut erhaltene Gegenstände werden verliehen. Nach Möglichkeit wird hierfür eine geringe Benutzungsgebühr erhoben.

Mit diesen Einnahmen bestreiten wir die zwangsläufig anfallenden Unkosten und beschafften Gegenstände, die von Hilfesuchenden dringend benötigt werden, zur Zeit jedoch nicht vorhanden sind. Dinge, die nach einer gewissen Zeit keinen Abnehmer gefunden haben, werden an Hilfsorganisationen oder Gruppierungen weiter gegeben, die Hilfstransporte z. B. nach Rumänien, Polen, Weißrussland usw. organisieren.

Vorstand

Frau B. Ehrhard 1. Vorsitzende